84. GrundschuleGesamtsanierung und Erweiterung

  • Ort
    Dresden-Hellerau
  • Bauherr
    Landeshauptstadt Dresden, Amt Hochbau und Immobilienverwaltung
  • Fertigstellung
    2020
  • Baukosten
    1.040.000 Euro
  • Architektur
    Heinle, Wischer und Partner, Dresden
Foto © Max Reichenbach
Foto © Max Reichenbach
Foto © Max Reichenbach
Foto © Max Reichenbach
Foto © Max Reichenbach
Foto © Max Reichenbach
Foto © Max Reichenbach

Planung

Die Freianlagen der 84. Grundschule stehen unter Denkmalschutz und haben im Rahmen des „Antrages auf Weltkulturerbe Hellerau“ höchste Priorität. Die Gestaltung des Freiraumes der Schule wird in engem Zusammenhang mit dem gesamten Freiraum der Gartenstadt Hellerau gesehen. Zur Klärung der Erhaltung, Sanierung historischer Baudetails und Pflanzungen im Außenraum war eine grundlegende Erfassung und Dokumentation für die Planung notwendig. Hierfür wurde ein Denkmalpflegerisches Rahmenkonzept mit Recherche, Anlagengenese und Zielplanung erarbeitet.

Ein Schwerpunkt der Planung war die denkmalgerechte Gestaltung des Vorplatzes sowie die Herstellung einer Zaunanlage nach hiostorischem Vorbild. In den Hortspielflächen werden Bereiche für naturnahes Spielen mit vielfältigen Bewegungsarten, wie Rutschen, Schaukeln und Klettern angeboten. Westlich der Aktivspielflächen entstand ein neuer Naturspielraum mit kleinem Wasserspiel. Dem Schulsport dient ein neues Ballspielfeld. Die Pausenhöfe sind mit Pflasterplatten befestigt und mit Bankplätzen und Abfallbehältern ausgestattet. Das Hausmeisterhaus blieb erhalten und wird mittels „Grünem Rahmen“ mit den vorhandenen Grünflächen vernetzt.

Historische Einfriedung

Foto © Max Reichenbach
Foto © Max Reichenbach
Foto © Max Reichenbach