Bepflanzung - gestalterisch anspruchsvoll & pflegeextensiv

Banner Pflanzen .jpg

Das sich jahreszeitlich verändernde Erscheinungsbild und die variierende Dynamik von Pflanzen kennzeichnen Solitäre, Gruppen und Pflanzflächen. Klimatisch angepasste fremdländische Pflanzen ergänzen und bereichern bei Bedarf das einheimische Sortiment. Pflanzen haben einen Mehrwert. Es werden die Sinne: Sehen, Riechen, Schmecken, Hören, Fühlen und das „Wohlfühlempfinden“ angesprochen. Natur und Design. Die Gestaltung mit Pflanzen ist ein Zusammenspiel von Farbe, Form und Struktur - von thematischer Ergänzung bis Übersteigerung.

Die richtigen Pflanzen am richtigen Standort garantieren optimales Wachstum und minimale Pflege. Besonders Stadtklimafestigkeit, Trockenheits- und Frostresistenz sind heute überlebenswichtig. Unser Augenmerk liegt auf der Planung kreativer und langlebiger Pflanzungen gemäß den Projektanforderungen. Von der Beratung bis zur Überwachung der Ausführung stehen wir Ihnen kompetent zur Seite.

JVS08581.JPG
2018-08-22 09.41.12.jpg
056_14_12.jpg

Facility Management

„Nichts gedeiht ohne Pflege ...“ P. J. Lenné

Eine Vielzahl von Liegenschaften des Staats­betriebes Sächsisches Immobilien- und Bau­management (SIB) Niederlassung Dresden II, befinden sich in Betreuung unseres Büros. Das Management umfasst die Erstellung von Pfle­gekonzepten, Pflege-Leistungsverzeichnissen sowie die Überwachung der Unterhaltungspflege der Freianlagen.

Banner Pflege .jpg

Baumkontrolle

Bäume gestalten und verbessern unseren Lebensraum, werden jedoch aufgrund verschiedener Umwelteinflüs­se stark beansprucht. Unser Büro führt Baumkontrollen gem. FLL-Richtlinie zur Überprüfung der Verkehrssicherheit von Gehölzen durch und gibt Empfehlungen zu deren Erhaltung und Pflege.

Konzeptionen und Studien

Denkmalpflegerische Konzeptionen leisten einen wichtigen Beitrag zur historischen Aufarbeitung einer Anlage, ihrer Würdi­gung sowie der Erhaltung, Sicherung und Weiterentwicklung denkmalpflegerisch wertvoller Substanz.

Anliegen von Friedhofskonzeptionen sind zum einen die Analyse der gestalterischen Intenti­on und Struktur einer Anlage sowie zum an­deren die Formulierung von Maßnahmen zur Pflege und Weiterentwicklung des Wege- und Gehölzsystems und der Ausstattung.

Kleingärten sind ein bedeuten­der Bestandteil des öffentlichen Grünsystems. Sie erfüllen gestalte­rische und ökologische Aufgaben und bereichern auf vielfältige Weise das soziale und kulturelle Leben einer Kommune. Herausforderung für die Zukunft ist es, das Kleingartenwesen, auch im Hinblick auf den sich vollzie­henden demografischen Wandel, zu sichern und weiterzuentwickeln. Kleingartenparks bieten die Chance, erweiterte und vielfältige Grün- und Erholungsflächen zu schaffen sowie Räume unter gestalterischen und ökologischen Gesichtspunkten zu vernetzen.

Banner Konzept.jpg
SPS-DRK_Plan 5-Zielplan.jpg
5383_VGV Meissen_Gesamtkonzept_schnitt.jpg

Machbarkeitsstudien und Entwicklungskonzeptionen bieten im Rahmen städtebaulicher Entwicklungen, vorhandener Naturpotentiale / Brachen eine gute Möglichkeit zukunftsorientierte Ideen für neue Nutzungen zu steuern. Am Ende steht eine textliche Studie, hinterlegt mit Lage- und Darstellungsplänen sowie einer Zeitschiene für die weitere Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen zur Verfügung.

Gartenführung

Banner Gartenführung .jpg

Historische Gärten lassen sich nur dann wirksam schützen, wenn ihre Bedeutung im Bewusstsein der Bevölkerung verankert ist. Mit unseren Gartenführungen möchten wir Menschen für Gärten begeistern, diese erklären und im jeweiligen Kontext verstehen helfen. Unter anderem engagieren wir uns im Förderverein „Weltkulturerbe Hellerau“ e.V., dessen Mitglied wir sind.

JVS08580.JPG

Kommunikation & Moderation

Die Beteiligung spezifischer Nutzergruppen am Planungsprozess liegt uns im Hinblick auf eine bedarfsgerechte und nachhaltige Gestaltung besonders am Herzen. Die Moderation von Veranstaltungen oder die Organisation von Ideen-Workshops sind durch unser Büro angebotene Leistungen.

Workshop Ergebnisse.png

Banner Kommunikation.jpg

DSC07840.JPG
CIMG0089.JPG
CIMG0011.JPG

Nachhaltiges Bauen

Nachhaltige Freianlagen bestehen aus einer Gesamtheit von Einzelaspekten: Die Entwicklung des Ortes innerhalb seiner Umgebung. Der Einklang des Pro­jektes mit den natürlichen Lebensgrund­lagen. Die gestalterische und nutzungs­spezifische Lösung. Der wirtschaftliche Einsatz bezogen auf die Lebensdauer des Materials und der besondere Mehrwert.

Dauerhaftigkeit und Wiederverwendung

Bauen für Generationen? Baustoffe im Außenbereich unterliegen star­ken Witterungseinflüssen und wer­den dadurch verändert. Ressourcen sparen und die Umwelt entlasten sind Grundsätze von Nachhaltig­keit. Wiederverwendung, Mehr­fachnutzung und Modifikation sind unser Beitrag.

Banner Nachhaltig .jpg

Wirtschaftliche und innovative Bauweisen

Eine formale Betrachtung ist die Vorstufe der Mate­rialauswahl und Möglichkeit zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit. Die Überlagerung von Nutzungen (z.B. Mehrfachnut­zung Sport) auf multifunktionalen Oberflächen ist heute nötig und nur noch eine Frage der Zeit. Vordergründige Funktionalität in einfacher, auf das Wesentliche reduzierter Gestaltung und innovativer Detailausführung.

Generationen übergreifend

Außenanlagen und Gärten sind für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren eine gemeinsame Lebensgrundlage, die genutzt und erhalten wird. Wir denken bereits heute an morgen und schaffen für alle Altersstufen einen Ort zum Verweilen.

20190626_175115.jpg

Dach- und Fassadenbegrünung

Urbane Orte sind verdichtete Orte mit spezifischem Mikroklima. Die Verbesserung des Lokalklimas durch verminderte Aufheizung und Abkühlung durch Verdunstung sind spürbare Ergebnisse von Flächenbegrünungen und Alternative zum Thema „Die Steinerne Stadt“.

Regenwassermanagement

Die Steuerung des anfallenden Regenwassers von Dachflächen und befestigten Flächen über Rückhalt, Speicherung, Versickerung und Verdunstung sind Inhalt von modernem Regenwassermanagement und ein entscheidender Beitrag zur Nachhaltigkeit von Projekten. Eine Bepflanzung steigert den ökologischen Wert und Abwassergebühren werden eingespart.

DJI_0055.jpg

Ökologie und Renaturierung

Jede Veränderung ist ein Eingriff in das Vorhandene. Für Eingriffe in Natur und Landschaft werden Ausgleichsmaßnahmen durch eine „Umweltbilanz“ ermittelt. So wird gewährleistet, dass mit jeder Baumaßnahme ein qualitativer Beitrag zum Erhalt der Pflanzen- und Tierwelt vor Ort geleistet wird. Es können z.B. Lebensräume, Gewäs­ser, Streuobstwiesen, Bäume und Nistkästen, etc. wiederhergestellt oder neu geschaffen werden.

Landschafts- und Bauleitplanung

Wir leben in einer stark entwickelten Kulturlandschaft. An oberster Stelle steht für uns die Entwicklung zum Schutz und Erhalt der typischen Landschaftszüge sowie das Bauen im Ein­klang mit der Natur zur Siche­rung des Erhalts bzw. Regenera­tion der natürlichen Ressourcen. Das Spektrum der Leistungen dieser Sparte ist sehr breit gefächert und erfordert ein sehr differenziertes und fundiertes Wissen. Über die Auswertung von Fachgutachten, die ökolo­gische Baubegleitung hinaus erstellen wir Umweltberichte, Umweltverträglichkeitsprüfun­gen sowie Grünordnungspläne im Rahmen der Land­schafts- und Bauleitplanung.